Das XBR Wintertreffen 2003 bei Robert in Miesbach

Aha! Kaum habe ich letztes Jahr über das Wetter in Miesbach gelästert schon zeigt der Ort was a gscheits wedda is... sappralott!
Also die Moppeds durften jedenfalls getrost daheim bleiben und die Ski waren nicht umsonst eingepackt zum mittlerweile traditionellen XBR-WTR. Meine Überschlagsstatistik 10 Teilnehmer/innen die 8 XBRs und 1 Clubman sowie ca 5 weitere Mopeds besitzen....

Jedenfalls haben wir uns Samstag gegen Mittag auf die Pisten rund um den Spitzingsee bewegt. Alla hopp!

Was beim Moppedfahren das Kurvengeschlängel ist dem Skifahrer die Buckelpiste... und die Aussicht ist super! Und die fürs Moppedfahren so wichtige Blickführung wird auch gleich mitgeübt

Der Nachmittagstreff wird heutzutage mit dem hundi gemanaged frei nach dem Motto "mein handy ist stärker als dein..."

Wo ist eigentlich Robert?

Le Maitre hat schon legumes, poissons et gibier frisch auf dem Markt eingekauft, den Hefeteig für das selbstgemachte Weißbrot angesetzt und den Weinkeller sondiert....

Derweil wurde die Wohnung dann auch XBR-technisch ausgestattet...

>

Nach einem Aperetif kommt der erste Gang: pate de legumes an Garnele, und einem Duft von Pinien und Basilikum. Dazu ein ein lecker Weißwein (das war doch ein Wein vom Kaiserstuhl?)
Zweiter Gang: gefüllte gegrillte Tintenfischchen an Schokonußsosse (*wouw*)

Der lecker geschmorte Hase und das selbstgebackene Weißbrot fand ebenfalls großen Anklang, der Weinzahn wurde mit einem der als besten ausgezeichneten spanischen Rotwein beruhigt. Der Zuckerspiegel wurde durch das Mousse au chocolat wieder angehoben.

Dafür war dann manch einer mit dem Kaffee überfordert....

Irgendwann hat uns die Wirkung von Sonne, lecker Essen und der diversen Schoppen hingestreckt.....bub

nach meinem Frühstück (räusper...) wurde dann mit der knallharten Termin und Tourenplanung begonnen, der Denzel zeigt wo es noch weiße Flecken gibt

Ich weiß auch nicht warum mich eines der Bilder an luftgetrockneten Schinken erinnert... Ich habe mich dann vertrollt der verbleibende Trupp hat versucht einige der Kalorien beim Schlittenfahren wieder abzubauen wogegen Robert noch ein geschmortes Lamm mit weißen fetten Bohnen zubereitete.

Also was soll ich sagen: !Vielen Dank! an Marie-Jose und Robert für die Gastlichkeit und sensationelle Speis und Trank.


Mit freundlichem bub bub bub Johannes

Impressum