XBR Alpentour 2005

  In Anlehnung an die beliebte XBR-Alpentour 2003 findet die Tour wieder als eine 1-wöchige Hoteltour statt. Leichtes Gepäck ist also ausreichend. Nach einigem gezahlten Lehrgeld wurde die Organisation optimiert, um den Aufwand für alle so gering wie möglich zu halten.

Ich muß hier ausdrücklich betonen, das dies keine kommerzielle Tour ist, auch wenn es vielleicht ab und zu den Anschein hat. Ich will keinem Reiseunternehmen Konkurrenz machen und muß betonen, dass es sich um eine Tour handelt, deren Kosten ausschließlich auf der direkten Weitergabe der Unkosten beruhen, Gruppenrabatte werden auch direkt weitergegeben. Ich mache die Planung aus uneigennützig er Freude an der Sache und verdiene keinen Cent daran. Im Gegenteil, die durchaus signifikanten Aufwendungen an Internetnutzung, die bei der langwierigen Suche und Reservierungen anfielen, zahle ich gerne aus der eigenen Tasche. Aus dem gleichen Grund, warum ich für mich nichts in Anspruch stelle, erwarte ich auch, dass keine über eine gute Routenplanung hinaus gehenden Ansprüche an mich gestellt werden. Jeder weiss vorher, auf was er sich einlässt , ich lehne jedwegliche Verantwortung ab und ein unterschriebener Haftungsausschlu ß ist Bestandteil einer wirksamen Anmeldung. Im Gegensatz zur Tour 2003 sind die Tagesetappen etwas kürzer und der Endpunkt liegt nicht mehr am Mittelmeer sondern in Savoyen, südlich des Genfer Sees. Die Übernachtungen in Zwei- bis Dreisterne-Hotels sind in der Regel mit Halbpension , Frühstück und Abendessen sind also meist eingeschlossen, Mittagessen und Getränke müssen selbst gezahlt werden. Wir übernachten in Doppelzimmern, es kann aber auch mal ein Dreibettzimmer sein. Die Touren sind mit im Schnitt 340 km relativ gemütlich für unsere Verhältnisse, trotzdem sollte ein zeitiges Aufbrechen am Morgen angestrebt werden, da bei längeren Tagestouren keine Hektik aufkommen sollte. Es wird wieder e ine etwas flottere A-Gruppe und eine etwas gemütlichere B-Gruppe geben. Insgesamt sind 10 feste Plätze zu vergeben , keiner mehr. Nach dem Reservierungschaos von vor zwei Jahren habe ich etwas daraus gelernt. Sollten sich mehr Interessenten melden, so kommen sie gereiht auf eine Ersatzliste . Sollte jemand absagen müssen, so kann entsprechend der Reihung auf der Ersatzliste jemand einspringen. Es ist nur möglich sich für die ganze Woche anzumelden , einzelne Tage sind nicht möglich. Eine Ausnahme bestünde darin, wenn ein Mitfahrer mit jemand aus der Ersatzliste eine Vereinbarung treffen könnte. Für Besitzer eines größeren Fuhrparks: Es wäre schön, wenn möglichst viele XBRs mitfahren würden. Größere und stärkere Motorräder sind gegenüber der XBR auf diesen Strecken meist eh von Nachteil, darum greift lieber zum Bären!

 

Hier nun der Überblick :

 

Datum: 13.8.2005 – 21.8.2005

Treffpunkt: Miesbach, Abfahrt 13.8.2005 um 8 Uhr

10 Teilnehmer

Fixkosten: €450.-

8 Hotelübernachtungen mit 6 oder 7 Abendessen (Halbpension)

Gesamtkilometer: ca.2700 km

 

Zu den Kosten: Es ist ist mir gelungen, gute Hotels zu fairen Preisen zu finden. Ich habe noch etwas draufgeschlagen, da ich noch ein 7. Abendessen reservieren möchte. Sollte Geld aus der Kasse übrigbleiben – für Transparenz wird gesorgt – so wird es zur Begleichung von Getränkerechnungen o.ä. verwendet werden. Wichtig: bei Reiserücktritt erfolgt keine Erstattung des Betrages meinerseits, sondern dieser wird direkt vom Ersatzfahrer an den Zurückgetretenen geleistet. Eine Ausnahme wäre gegeben, wenn niemand einspringen kann.

Eine erfolgreiche Anmeldung sieht so aus:

 

1.       Verbindliche Anmeldung bei mir

2.       Es erfolgt eine Bestätigung von mir, ob noch ein Platz frei ist

3.       Nach meiner Aufforderung: Überweisung des Unkostenbeitrages

4.       Unterschreiben eines Haftungsausschlußes

5.       Wenn 3. und 4. bei mir eingegangen ist, bist du Mitfahrer bei der XBR Alpentour 2005! Sollte 3. und 4. nicht bis 1. Juni 2005 erledigt sein , so wird die Anmeldung unwirksam und der freie Platz wird dem ersten Nachrücker von der Ersatzliste angeboten. Die Listen werden am 5.8.2005 geschlossen, danach gibt es keine Änderungen mehr.

 

So, nach dem ganzen formalen Kram nun zur Streckenführung :

 

1. Tag Miesbach – Kufstein – Kitzbühl – Pass Thurn – Felbertauern – Staller Sattel – Toblach – Untertilliach

 

2. Tag Plöckenpass – Comelico – Cortina d’Ampezzo – P. Giau – P. Falzarego – P. Campolongo – P. Pordoi – P. di Sella – Klausen – Oberbozen – Jenesien – Terlan –             Gampenjoch

 

3. Tag   Fondo – Ultental – Stilfser Joch – Bormio – P. di Gavia – Tirano – Edolo – Lago d’Iseo

 

4. Tag   San Pellegrino – P. S. Marco – Dervio – Premana – Lenno – Arogno – Porto Ceresio – Ganna

 

5. Tag   Laveno – Ormegna – Rosaza – Oropa - Andrate – Brusson – Aosta

 

6. Tag   Tagestouren im Aostatal mit Denzel***-Leckerbissen – Aosta

 

7. Tag   Kl. St. Bernhard – Col d’Izoard – Col du Galibier – Alpe d’Huez – Col de la croix de fer

8. Tag   Col de la Madeleine – Albertville – Ugine – La Giettaz – St. Pierre d’Albigny – La Feclaz – Aix les Bains

Das wären mal die gröbsten Informationen, für Rückfragen kontaktiert mich unter robert.koeber@@t-online.de

Nicht zu lange zögern, die Plätze werden bald vergeben sein!

 

Bub bub

Robert

Impressum